Trend bei der Lebensversicherung

Lebensversicherungen liegen noch immer voll im Trend. Doch hier zeichnet sich eine Tendenz zur Risikolebensversicherung ab. Diese versichert nur das Risiko im Todesfall und kann nicht ähnlich wie eine Rente angespart werden.

Bei der Risikolebensversicherung wird, wenn der Tod innerhalb der Vertragslaufzeit eintritt, eine vorher bestimmte Summe ausgezahlt. Die Höhe dieser Summe richtet sich dabei nach dem Todesfallrisiko und der Höhe der Versicherungssumme. Dieses Risiko ist sehr unterschiedlich, daher ist auch die Beitragshöhe sehr verschieden. Menschen mit einem normalen Hobby und einem normalen Beruf zahlen beispielsweise einen niedrigeren Beitrag als etwa Extremsportler oder Menschen in gefährlichen Berufen. Man muss auch darauf achten, ob einen die Versicherungsgesellschaft nicht schon von vornherein ablehnt.

Vorteil einer Risikolebensversicherung und ein Grund warum sie so beliebt ist, ist, dass man damit die Hinterbliebenen absichert. So kann man eventuell auftretende finanzielle Engpässe meistern. Ein weiterer Vorteil ist, dass diese Lebensversicherung nicht so teuer ist, wie eine Kapitallebensversicherung, da sie ja nicht zum Ansparen gedacht ist, sondern nur den Todesfall versichert. Zudem sichert die Risikolebensversicherung im Todesfall auch Kredite oder bestehende Darlehen ab. Auch wird die gesamte Summe schon dann zuteilungsreif, wenn der Versicherungsnehmer nach der ersten Rate plötzlich verstirbt. Besonders beliebt ist diese Art der Lebensversicherung daher bei jungen Paaren, verheiratet oder zusammenlebend, da sie sich damit für den Todesfall gut absichern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× 4 = vier